zum Content
de
en
es
pl

Aktuelles aus der GeoGroup

19.08.2016 17:09 Alter: 1 year
Kategorie: GeoGroup, Stralsund / Greifswald / Miltzow

Geo Nord Ost wächst - Erster Spatenstich gibt Startschuss


Eckhard Kacan gemeinsam mit Sundhagens Bürgermeister Helmut Krüger und UTL-Geschäftsführer Wolfgang Wilde

Startschuss für den Bau

Präsentation der neuen Lagerhalle und des Bürokomplexes

Mit dem feierlichen, ersten Spatenstich hat die Geo Nord Ost in Miltzow am 18.August 2016 die erste Bauphase eingeleitet. Im ersten Bauabschnitt entsteht eine neue Lagerhalle mit geplanter Inbetriebnahme im Spätherbst diesen Jahres. Im zweiten Bauabschnitt folgt die Erweiterung unseres Bürogebäudes, die in 2017 abgeschlossen werden soll (s. Abbildung). Mit der Entscheidung für den Neubau einer Lagerhalle und der Erweiterung unseres Bürokomplexes wagen wir einen großen Schritt und investieren eine Summe von ca. 1,2 Millionen Euro.

Zu Gast waren neben einigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Herr Helmut Krüger, Bürgermeister Gemeinde Sundhagen, Herr Wolfgang Wilde, Geschäftsführer  UTL Verarbeitungs- und Dienstleistungs-GmbH (Tiefbau) sowie Frau Almut Jaekel von der Ostseezeitung.

In seiner kurzen Rede ließ Eckhard Kacan, Niederlassungsleiter und Prokurist in Miltzow, die rasante Entwicklung des Standortes Revue passieren: Von den Anfängen 1997 in Stralsund über den Umzug nach Miltzow bis hin zum bevorstehenden 20 jährigen Bestehen im kommenden Jahr.

 "Mit dem Neubau des Komplexes schaffen wir sowohl neue und den heutigen Qualitätsstandards angepasste Räumlichkeiten für unseren wachsenden Mitarbeiterstamm, aber auch neue Lagerkapazitäten für unsere eigenen Schiffe, unsere Technik sowie unseren Fuhrpark. Weiterhin gibt uns der Neubau die Möglichkeit, langfristig zu wachsen und den steigenden Marktanforderungen gerecht zu werden, um so ebenfalls unsere Marktaktivitäten auf internationaler Ebene fortzuführen.", berichtet Eckhard Kacan.

Auch Herr Krüger begrüßte diesen Schritt, betonte die Wichtigkeit unseres Unternehmens für die Region und bedankte sich für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit.