zum Content
de
en
es
pl
Bitte benutzen Sie die Pfeiltasten und/oder klicken Sie auf das Bild für nähere Informationen!

Bestandspeilungen

Peilplan

Tiefenmessungen in Fahrwassern und Häfen

Hydrographische Standard-Vermessungsmethoden in den Häfen und Liegeplätzen haben sich von Singlebeam bis hin zum Fächerecholot entwickelt.
Der Gesetzgeber fordert akkurate und aktuelle Unterkiel-Werte. Das Fächerecholot erfüllt nicht nur diese Anforderungen, sondern arbeitet kosteneffizient und begrenzt durch seine genaue Messung die Haftung des Betreibers.
Für eher allgemeine Anforderungen an die Vermessung, wo also die Notwendigkeit des Kartografierens weniger im Vordergrund steht, wird die Verwendung eines Singlebeams empfohlen. Diese hochwertigen Echolote sind mit Digitalanzeige wie auch mit Thermopapier-Ausdruck erhältlich.
Die Verwendung eines Multibeamerm hingegen garantiert 100%ige Vermessung, etwa von ausgebaggerten Kanälen, Flußmündungen und Anlegeplätzen.

Die Weiterentwicklung von der Projektplanung über die Datenerfassung bis zur endgültigen Auswertung mit dem Fächerecholot hat sich als äußerst zuverlässig erwiesen. Tatsächlich entsprechen die vom Fächerecholot vermessenen Daten den tatsächlichen örtlichen Gegebenheiten, so daß nur eine minimale Nachbearbeitung der ermittelten Daten erforderlich ist.
Aufgrund einer Online-Qualitätskontrolle und -auswertung kann den ermittelten Daten absolut vertraut werden. Die exakte Ermittlung der Tiefe, bei einer Meßstreifenbreite von bis zur 7-fachen Wassertiefe, bedeutet weniger Vermessungszeit und vermindert so den Kostenfaktor.