zum Content
de
en
es
pl

Ingenieurgeodäsie

Strelasundquerung zur Insel Rügen

Ingenieurvermessung / Landvermessung / Brückenprüfung

Unter Ingenieurgeodäsie (auch: Ingenieurvermessung) versteht man jenen Teil der angewandten Geodäsie, der sich mit den präzisen Vermessungsarbeiten in Zusammenhang mit der Planung, der Bauausführung und der Überwachung von technischen Objekten (Maschinen- und Anlagenbau) und Bauwerken, sowie der Überwachung natürlicher Objekte (instabile Rutschhänge) beschäftigt.

Baubegleitend betreuen wir Projekte des Hoch-, Tief-, Stahl-, und Ingenieurbaus.

Brückenbau:
Lehrgerüst, Freivorbau, Taktschieben, bewegliche Stahlverbundbrücken mit einseitiger oder doppelseitiger Brückenklappe.

Straßenbau:
Berechnung und Absteckung für Erdplanum, Frostschutz und Decke, Planumskontrollen und Abnahmemessungen, Massen-, Flächen - und Längenermittlungen zur Bauabrechnung.

Stahlbau:
Kraftwerke, Schiffslifte, Schleusen, Hallenbauten, Optimierung von Brückendrehlagerachsen zum Spindeln.

Küstenschutz:
Erosionsüberwachung, Damm- und Deichbau

Beweissicherung und Bauwerksprüfung:
Setzungs-, Deformations-, Geometrie- und Massenkontrollen im Zuge von Bauüberwachungsleistungen.

Entwurfs- und Bestandsvermessungen:
Planung, Neubau, Sanierung, Dokumentation;
Gewässervermessungen zum Hochwasserschutz sowie zur Erstellung von Hochwassergefahrenkarten, Kanal- und Leitungskataster.